Dogs of Paderborn – Eure Lieblingshunde 07/2018

Viele neue Dogs of Paderborn durfte ich kennenlernen – das Schöne: es werden nie weniger! Natürlich gibt es immer wieder neue Welpen, die bei ihren Familien einziehen und so habe ich auch dieses Mal wieder ein paar Welpen/Junhunde getroffen, die es euch wohl sehr angetan haben 🙂 Schaut sie euch schnell an – eure Top 6 aus dem Juli!

 

Rocco – 7 Monate – Altdeutscher Schäferhund

Bei einem Besuch in der Innenstadt liefen mir der süße Rocco und sein Herrchen über den Weg. Schon als ich Rocco von weitem erblickte, bekam ich weiche Knie – diese süßen, großen Ohren sind einfach bezaubernd! Noch hat er mit seinen 7 Monaten etwas von einem Welpen
Wie ich erfuhr, ist jeden Donnerstag Stadtbesuch angesagt – denn Rocco lebt auf dem Land und darf Freilauf in einem über 4.000 ha großem Garten genießen! Da dort aber im Grunde „nur“ Natur pur angesagt ist, lernt Rocco jede Woche auf’s Neue das Stadtleben, und somit Menschen, Fahrräder und was sonst noch so dazu gehört, kennen.
Übrigens ist Rocco sogar ein „Christkind“ – verriet mir sein Herrchen. Er ist nämlich am 24.12. geboren
Natürlich hat mich brennend interessiert, wie Roccos Herrchen denn auf den Altdeutschen Schäferhund gekommen sei: Bereits von Geburt an lebte er mit Schäferhunden zusammen. Rocco ist nun sein dritter Altdeutscher Schäferhund – der zweite lebt auch noch bei ihm, allerdings musste ihm mit seinen 9 Jahren bereits ein Auge entfernt werden, da er dort einen Tumor hatte. „Und da man ja nie weiß, wie schnell der Krebs zurück kommt“, meinte sein Herrchen, ist Rocco jetzt schon da und wird fleißig von seinem „großen Bruder“ angelernt

 

 

 

Joshi – 5,5 Monate – Havaneser

Und jetzt will ich von allen ein „aaawwww“ hören Ist Joshi nicht einfach zum Dahnschmelzen?
Der kleine Mann, den ich mir Frauchen in der Innenstadt traf, ist nicht nur super süß, sondern auch super lieb und würde jeden einzelnen Menschen begrüßen, wenn er könnte

 

 

 

Emily – ca. 12-13 Jahre – Pointer/Whippet Mix

Emily stammt aus Spanien – genauer gesagt direkt von der Straße. Und auf diesen Straßen hat sie viele kleine Welpen zur Welt gebracht, die vor ihren Augen erschlagen wurde. Ja, es ist ein Problem, dass sich Straßenhunde unkontrolliert vermehren – aber muss man dann die Hundemamas mit ansehen lassen, wie ihre Kinder getötet werden? Schließlich können diese kleinen, unschuldigen Welpen nichts dafür, dass ihre Eltern Straßenhunde und nicht kastriert sind.
Ich habe keine Ahnung, was einem Hund in so einem Moment durch den Kopf geht, doch ich glaube kaum, dass so etwas spurlos an ihnen vorbei geht. Wir wissen inzwischen, dass Hunde auch Gefühle haben und oft sensibler sind, als die meisten Menschen. Ob sich Emily noch an ihre Kinder erinnert? Ich glaube eher weniger. Denn auch viele Hundekinder erkennen ihre Eltern oder Geschwister nicht. Doch ich glaube, dass Hunde in einem Moment bestimmte Gefühle haben bzw. etwas in sich spüren.
Solche Geschichten sind es, die mir im Herzen weh tun. Aber es sind Geschichten, die auch zu den Dogs of Paderborn gehören und die ich euch genauso erzählen möchte, wie die vielen schönen Dinge, die mir Frauchen und Herrchen erzählen.
Aber auch für Emily gab es ein Happy End: denn sie konnte gerettet werden, als sie ihre zweiten Wurd zur Welt gebracht hat. Die Helfer dachten, dass auch ihr zweiter Wurf nicht überlebt hat, doch Emily hat gelernt und sie sicher in einer Mauer versteckt. Zum Glück.

 

 

 

Tintin – 5,5 Jahre – Kuvasz

Tintin traf ich zusammen mit Frauchen und Herrchen am Haxterpark, als sie gerade ihre Golfrunde beendet haben. Ja, Tintin ist ein Golfhund Sie begleitet ihre Hundeeltern schon seit zwei Jahren beim Golfen – denn genauo lange spielen die beiden auch Golf.
Der Kuvasz ist eine weitere Rasse, von der ich bisher noch nie etwas gehört habe. Diese Hunde sind sogenannte Herdenschutzhunde; sie passen also auf, dass sich niemand der Herde nähert, der da nichts zu suchen hat. Aus diesem Grund bewegt sich der Kuvasz auch in und nicht – wie der Hütehund – außerhalb der Herde.
Genau wie die Rasse, so kommt auch Tintin aus Ungarn. Über die Pfotenhilfe Sauerland kam sie mit etwa einem halben Jahr in ihre Familie. Bereits vor Tintin lebte schon ein Hund aus dem Tierschutz bei Frauchen und Herrchen. Da sie so gute Erfahrungen damit gemacht haben, durfte auch wieder ein Tierschutzhund bei ihnen einziehen.
Was mich besonders gefreut hat: Tintins Frauchen wollte mich zum Abschied gerne umarmen, da sie das Projekt so toll findet Natürlich durfte sie auch
Zum Abschluss nannte Tintins Herrchen noch ein Zitat von Carl Zuckmayer: „Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum“ – wie recht er doch damit hat

 

 

 

Flocke – 2 Jahre – Labrador Retriever

Wie einige von euch wissen, habe ich für mich persönlich bereits im letzten Jahr einen kleinen Bildband über alle DoPB aus 2016 erstellt. Schon damals hatten viele liebe Hundemenschen ebenfalls Interesse an diesem Band. Daraufhin habt ihr mir einige Nachrichten geschickt und habt gefragt, ob man den den kaufen kann.
Nun versuche ich alle Hebel in Bewegung zu setzen, euch ebenfalls diesen Bildband anbieten zu können. Vielleicht klappt es ja sogar bis Weihnachten – da halte ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden

Wer von euch hätte denn Interesse an diesem Bildband? Meldet euch da einfach mal kurz in den Kommentaren

 

 

 

Milka – 3,5 Jahre – Miniature Australian Shepherd

Was gibt es schöneres, als gemeinsam mit der Familie einen kleinen Ausflug auf den Monte Scherbelino zu machen? Genau dafür haben sich Milkas Frauchen und Herrchen entschieden. Mit dabei waren auch die Eltern des Frauchens, die ebenfalls ihren Hund dabei hatten.
Tatsächlich haben die beiden schon darauf gewartet, wann sie mich endlich mit Milka treffen – da haben wir uns alle gleich doppelt gefreut! Für Frauchen und Herrchen ist Milka einfach perfekt: sie ist nicht ganz so groß wie ein normaler Australian Shepherd, bringt aber das gleiche lernfreudige Wesen mit. Außerdem war Milkas Frauchen sehr wichtig, dass ihr Hund auch mit Pferden klar kommt und neben her läuft, wenn ausgeritten wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere