Dogs of Paderborn – Eure Lieblingshunde 03/2018

Ich hoffe sehr, ihr hattet alle schöne Ostern, habt das lange Wochenende in vollen Zügen genossen und könnt jetzt frisch in die kurze Arbeitswoche starten! Vor allem startet die Arbeitswoche direkt mit euren liebsten Dogs of Paderborn – wenn das mal nicht motiviert 😉

Im März wart ihr wirklich richtig fleißig und habt ordentlich Daumen und viele Herzchen auf der Facebookseite hinterlassen. Tatsächlich war auch unsere kleine Leia darunter und sie hat eure Herzen zum Schmelzen gebracht. Über 100 Likes habt ihr hier vergeben – dafür vielen lieben Dank! Da sie aber ein bisschen „außer Konkurrenz“ läuft, gibt es dieses Mal keine Top 6, sondern eine Top 7 eurer Lieblingshunde.

Im März gab es wieder viele Welpen und Junghunde für euch zu sehen und wie das so ist, ziehen die kleinen uns doch immer wieder in ihren Bann. Von daher werden beim Blick in die Fotos sicherlich einige „ohhh“s fallen 😉 Alle anderen Hunde findet ihr wie gewohnt auf meiner Fanpage ?

 

Leia – 10 Wochen – Jack Russell Terrier Mix

Ja, so ganz spontan hab ich unsere kleine Leia – die seit dem 7. Februar bei uns wohnt – tatsächlich nicht getroffen, aber das wird vermutlich auch nie passieren Aber da sie ja ab jetzt schon irgendwie das kleine Maskottchen der Dogs of Paderborn und von Diana Jill Fotografie ist, muss sie auch einmal für dieses Projekt fotografiert werden
Leia war an diesem Nachmittag mit meinem Mann unterwegs, während ich von Laura von SAT.1 NRW begleitet wurde. So haben wir das Ganze einfach mit Leias erstem Stadtbesuch verbunden. Damit dieser nicht zu lange ausfiel, durfte Leia nach einem kleinen Bummel mit Herrchen im Bulli schlafen (Hauke war aber wach ) Bevor es dann wieder für uns alle nach Hause ging, habe ich noch schnell ein Foto von Leia vor dem Dom gemacht Ihr erster Besuch in der Paderborner Innenstadt gehört eben festgehalten!

 

 

 

Kane – 6 Monate – Dalmatiner

Wer hätte es gedacht: Kane ist tatsächlich erst der zweite reinrassige Dalmatiner, den ich bei den Dogs of Paderborn bisher getroffen habe!
Auch er war mit Frauchen und Herrchen am Tallesee unterwegs und wollte am liebsten direkt mit Leia spielen Aber Leia war schon etwas länger „on Tour“ und musste etwas Pause machen. bevor es dann nach Hause ging, durfte ich Kane noch schnell fotografieren. Der junge Spund ist übrigens auch sehr gerne sportlich unterwegs
…und schaut euch mal die Nase ganz genau an – erkennt ihr auch ein kleines Herz?
Übrigens habe ich auch per Mail noch ein paar Zeilen zu Kane erhalten:
„Der kleine Mann hat ein riesengroßes Herz, sowohl für uns, als auch für andere Hunde, er will immer spielen und am besten jeden begrüßen Leider hat er auch einen mindestens genau so großen Magen und man muss auf jedem Spaziergang ein Auge darauf haben, dass er keine Sachen frisst die er nicht fressen sollte.“
Vielen Dank nochmal dafür! Manchmal fällt einem auf Anhieb ja nicht direkt etwas zu seinem Vierbeiner ein und so kann ich diesen Post wunderbar ergänzen

 

 

 

Sonny – 4 Jahre – Puggle

…wer sich direkt fragt, was denn ein Puggle ist: ein Puggle ist ein sogenannter Hybridhund und eine Mischung aus Mops („Pug“) und Beagle.

Sonny und seine Begleitung (Frauchen war im Urlaub und so begegnete Sonny mir mit Frauchens Vater ) traf ich genau zum richtigen Zeitpunkt. Die beiden kamen gerade an den Fischteichen an, um dort eine Runde zu laufen.
Sonny ist wirklich ein sehr lieber Hund – sowohl mit Menschen, als auch mit anderen Hunden kommt er sehr gut klar Allerdings gehört er wohl zu den Dogs of Paderborn mit gutem Hunger: er frisst alles, was nicht niet- und nagelfest ist, verriet mir Sonnys „Hundeopa“

 

 

 

Wilma – 7 Jahre – Labradoodle

Ist sie nicht wunderschön? Wilma ist mal eine ganz andere Art von Labradoodle – ein bisschen verwegener, wie ich finde
Sie und ihr Herrchen traf ich in der Innenstadt. Die Hundedame war schon in fast ganz Europa unterwegs – in einem Camper. Auch die kleine Leia wird das bald alles erleben! Wir sind schon sehr gespannt, wenn es endlich auf den ersten Kurztrip geht
Außerdem verriet mir Wilmas Herrchen noch ihr Motto, dass ihnen der Züchter mit auf den Weg gab: „Wir haben jetzt eine leere Festplatte – und wir machen was drauf“. Sehr passend – schließlich prägen wir Menschen unsere Hunden und bauen so eine Beziehung zu ihnen auf

 

 

 

Lio – 16 Wochen – Berger des Pyrénées

 

 

 

Flocke – 17 Monate – Briard Mix

Flocke war mit Frauchen und Herrchen an den Fischteichen unterwegs – und tatsächlich hat ihr Frauchen bereits von meinem Projekt Dogs of Paderborn gehört Was hab ich mich gefreut!
Aber nun zum Foto Auch wenn man Flockes Augen nicht sieht – sie schaut eindeutig in die Kamera Der Mix aus „75% Briard und der Rest Doodle“ (Zitat Herrchen ) sieht übrigens nicht nur so kuschelig aus, sie ist tatsächlich sehr verschmust, wie mir ihr Frauchen verriet. Und ja, sie darf auch mit im Bett schlafen

…psst, wenn Leia lieb fragt, darf sie nachts auch zu uns ins Bett huschen Wie sieht es denn bei euch so aus? Dürfen eure Vierbeiner mit im Bett schlafen? Schreibt es gerne mal in die Kommentare.

 

 

 

Pitti – 7 Jahre – Terrier Mix

Ja, der Pitti. Mit etwa 10 Monaten zog er aus dem Tierheim aus. Ein „reinrassiger Mischling“, wie ihn sein Herrchen nannte, als ich die beiden in der Innenstadt traf
Mit dabei war auch unsere kleine Leia. Während mein Mann auf Leia aufpasste, konnte ich mich Pitti widmen. Doch wie das oft so ist, wenn ein andere Hund in der Nähe ist, galt Pittis Aufmerksamkeit eher weniger meiner Kamera und mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere